Schule für Tontechnik Regensburg Wuppertal

recording

Mischpulttechnik
analoge und digitale Inline/Split-Konsole, Aufbau des Kanalzuges, Subgruppen, Monitor- und Master-Sektion, Cue- und FX-Wege, Insert, EQ, Signallauf im Mischpult, DAW-Mixer
Dynamikprozessoren und Effektgeräte
Funktion und Einsatz von Kompressoren, DeEsser, Limiter, Multiband-Kompressoren, Noise-Gates, Expander, Hall- und Multieffekt-Geräte als Hardware und Plug-In`s
Raumakustik
Nachhall, Reflexion, Echo, Absorption, Schallbrechung, Direktschall, Difusschall, Hallradius, Frequenzabhängigkeiten, stehende Wellen, Hörsamkeit, Dursichtigkeit, akustische Anforderungen an Räume, nutzungsspezifische Unterschiede, Schalldämmung an der Gebäudeakustik, Gestaltung an Aufnahme- und Regie-Räume, Behebung von akustischen Mängel
Mikrofontechnik
Empfänger- und Wandlerprinzipien, Richtwirkung und Frequenzabhängigkeit, Mikrofondaten und Mikrofonkennwerte, Einsatz von dynamischen und Kondensatormikrofonen, Stereophonie (AB, XY, ORTF, OSS, MS, etc.), Grundlagen des räumlichen Hörens, Aufnahmeverfahren
Musikproduktion
Mikrofonierung von akustischen Instrumenten wie z.B. Schlagzeug, Guitarre, Bass, Gesang, Kopfhörermix, Einsatz von Equalizer, Regelverstärker, Midi-Equipment und Effektgeräte
Pegel
Schallleistung, Schalldruck, Leistungs- und Spannungspegel, relative und absolute Pegel, Pegeldiagramme, Pegelmessung, deziBel

mixing

Digital Audio Workstations
Aufnahmeverfahren mit Logic Pro, Pro Tools LE/HD, Editoren, Midi-Verbindungen, Software Synthesizer, Sampler, Automation, Routing, Summieren und Bouncing, EInsatz von Plug-Ins und externe Effektgeräte
MIDI
Voice-, Mode-, System, Realtime-Messages, General-Midi, Midi-Controller, Software-Sequencer, Synchronisation, Midi-Timercode, Midi Machine Contrrol
Halltechnik
Zeitlicher Aufbau, An-, Mit-, Nachhall, Hallradius, Difusschall, Falltungshall, Einsatz von Hallgeräten und Plug-In`s
Dynamik Prozessoren
Aufbau, Funktion und Einsatz von Dynamik Prozessoren, statische und dynamische Kennlinien, Side-Chain, Ducking, Feedback, Surpressing, Vergleich zwischen externen Geräten und Plug-In´s, praktische Übungen anhand von musikalischen Beispielen
Mehrkanal-Surround-Systeme
Dolby Surround, DTS, Circle Surround, Controller, Encoder, Decoder, Surroundmischungen mit Hilfe externer Geräte und Plug-In´s
Mix-Downs
Pegel-, Frequenz- und Phasenverhältnis, EInsatz von externen Geräten und Plug-In`s
Klanganalyse
Digitale Pegel-, Frequenz- und Phasenanalyse
Psychoakustik
Aufbau und Funktion des Gehörs, Gehörgefährdung, Schall- und Hörereignis, Lautstärke, Lautheit, Hörschwelle, Hörfläche, Zeit- und Frequenzabhängigkeit, Zusammenwirkung mehrere Schallreize, Mithörschwelle, Anpassung, Verdeckung, grenzwahrnehmungen, Messverfahren, Lautheitsanalyse

mastering

Digitaltechnik
Wandlung, Abtastung, Auflösung, Oversampling, Fehlerkorrektur, Standartformate, Schnittstellen, A/D- und D/A-Wandler, Sample- und Bit-Rate, CD-/DVD-Mastering
Filter
Frequenzabhängige Dämpfungsglieder, Grenzfrequenz, lineare Verzerrung, Hoch-, Tief- und Bandpass, Präsenz-Absenz, Parametrie
Klangoptimierung und Sounddesign
Digitale Klangoptimierung am Computer mit Hilfe von Mastering-Tools, Pegel-, Frequenz- und Phasenoptimierung
Musiklehre und Gehörbildung
Musiktheorie, Rhythmik (Rhythmuspyramide), Notenschrift (Tonleiter, Vorzeichen, Pausen, etc.), diatonische Intervalle in Verbindung mit Liedbeispielen, Intervalle im Notenbild, Songaufbau, Leadsheet, Synkopen, Dreiklänge, Akkorde, Rhythmen klatschen, Intervalle hören, Rhythmusdiktate, Songaufbau, Dreiklänge hören, Melodiediktat, Punchsimulation, Fehlerhören nach Partitur

producing

Der Musikproduzent
Verlagsrecht, Künstler-, Bandübernahme-, Schallplatten- und Produktionsvertrag, Aufgaben und Organisation der GEMA, GVL, Plattenfirmen und des A&R Managers
Aufnahmeleitung
Ablauf und Durchführung von Außenaufnahmen, Organisation und Betreuung der Künstler
Synthesizer
Analoge und digitale Soft- und Hardware Klangerzeuger
Elektrotechnik
Spannung, Strom, Widerstand, Ohmsches Gesetz, Widerstandsschaltung, Reihenschaltung, Spannungsteiler, Parallelschaltung, Steckerbelegung, Löten
digitaler Videoschnitt
digitale Videostandards, Videoschnitt mit Final Cut, Synchronisation von Bild und Ton, Einsatz von Videoeffekten, Videoexport mit Compressor
Medientechnik
Rundfunk- und Fernsehtontechnik, Filmton, Synchronisation
Veranstaltungstechnik
Beschallungsarten (Frontal, Nahfeld, Folgebeschallung, Selected Function Array), passive und aktive PA-Systeme, FOH-Platz (Mischpult, FX-RAck, Signalfluss), Verkabelung, Bauformen für Lautsprecherboxen, Monitoring, In-Ear, Mikrofonierung (Aufbau, Typen, Auswahl), Einsatz von Regelverstärkern und FX-Geräte zur Optimierung des Klangbildes eines PA-Systems, Feedbackproblematik, Schalldruckmessung, Optimierung von Beschallungsanlagen, Systemcontroller, analoge und digitale Split/VCA-Konsole, Matrix


* für Audio-Techniker und Audio-Producer, Änderungen vorbehalten

Lehrplan als PDF